Veranstaltungen

Liebe Freiwillige, liebe ehemaligen Freiwillige, liebe Interessierte!

Herzlich Willkommen auf unserem neuen Blog mit Veranstaltungstipps rund um den Friedensdienst, das Thema Engagement und Frieden und weitere spannende Themen!

Schaut gerne regelmäßig vorbei und informiert euch über anstehenden Veranstaltungen!


22.04.2021

Gemeinsam für Gerechtigkeit auf der Balkanroute

Der Arbeitskreis Balkan des Diözesanverbands pax christi Aachen hat am Dienstag, 20. April 2021 in Zusammenarbeit mit dem Vorstand die Onlineveranstaltung „Menschenrecht auf der Balkanroute – Wie geht Solidarität?“ veranstaltet. Die Veranstaltung war Teil der Kampagne „Menschenrecht statt Moria“.

Die eingeladen Podiengäste Theresa Wagner (Balkanbrücke), Sanella Klepic (Rotes-Kreuz-Aktivistin aus Bosnien & Herzegowina) und Benedikt Kern (Theologe) haben nach ihren kurzen Eingangsstatements von ihrer Arbeit berichtet und den Anwesenden so Einblicke aus den verschiedenen Bereichen gegeben. Theresa Wagner berichtete als Mitglied der jungen Balkanbrücke von ihren Arbeitsweisen mit den Schwerpunkten Informations- und Öffentlichkeitsarbeit, Spendenakquise und Aktionen. Über die konkrete Situation vor Ort in der Geflüchtetenhilfe in einem Transitort informierte uns Sanelle Klepic und rief eindrücklich dazu auf, die aufgebauten Hilfsstrukturen zu unterstützen und nicht auf eigene Faust nach Bosnien zu kommen oder unabgesprochen Hilfsgüter zu schicken. Benedikt Kern erläuterte den Werdegang der EU-Politik im Hinblick auf die Migrationsentwicklung und stellte klar, dass die menschenunwürdige EU-Politik auf die strukturellen Widersprüche innerhalb der EU zurückgehen, die dringend aufgelöst und geklärt werden müssen.

Fragen aus dem Publikum machten den Abend zu einer lebendigen Veranstaltung und zeigten den großen Willen, die Ungerechtigkeiten, die Rechtsbrüche und die möglicherweise neue Bildung eines EU-Außen-Hotspots in Bosnien verhindern zu wollen.

Wir danken herzlich den drei Gästen, den Ehrenamtlichen aus dem AK Balkan und insbesondere Judith Gebhardt für die Moderation!

Folgende Links sind während der Veranstaltung angesprochen und geteilt worden:

Die Präsentation von Benedikt Kern stellen wir auf Nachfrage gerne zur Verfügung.


13.04.2021

Menschenrechtsverletzung auf der Balkanroute – Wie geht Solidarität?

Eine Online-Diskussion mit Expert*innen und Aktivist*innen

am Dienstag, den 20. April 2021 von 19:00 bis 20:30 Uhr

Leben in überfüllten Lagern, Gewalterfahrungen und Brüche des Völkerrechts – für Geflüchtete ist die Situation an den Außengrenzen der EU weiterhin katastrophal und jetzt, drei Monate nach dem Brand im Flüchtlingslager Lipa, da sich Medien und die Öffentlichkeit anderen Themen zuwenden, möchte pax christi Aachen die Aufmerksamkeit erneut auf die Balkanroute lenken.

In einem Gespräch zwischen Expert*innen und Aktivist*innen wird die Situation der Geflüchteten an der bosnisch-kroatischen Grenze erfahrbar dargestellt.

Benedikt Kern, Theresa Wagner und Sanella Lepirica diskutieren darüber, wie sich die Abschottungspolitik der EU auf die humanitäre Notlage an den Außengrenzen auswirkt und warum diese Politik aus christlich-theologischer Sicht abzulehnen ist. Welche Auswirkungen hat die EU-Politik auf die Geflüchteten auf der Balkanroute und wie reagieren die örtlichen Behörden und die Bevölkerung?

pax christi Aachen engagiert sich seit den 1990er Jahren auf dem Balkan; erst mit konkreter Hilfe während der Jugoslawienkriege, dann mit Friedensfachkräften nach Ende der Kriege und seit den 2000er Jahren entsenden wir Freiwillige Friedensdienstleistende in die Länder des westlichen Balkans. Im AK Balkan haben sich ehemalige Freiwillige zusammengeschlossen, um sich weiterhin in vielfältiger Weise in der Region zu engagieren.

Der Zoom-Link wird am Tag der Veranstaltung auf der pax christi-Homepage veröffentlicht. (https://aachen.paxchristi.de)


26.01.2021

“Umweltschutz als globale Herausforderung” – Online-Workshop von IN VIA

In Via International ist eine Entsendeorganisation, die regelmäßig Veranstaltung für ehemalige Freiwillige aller Träger und Interessierte anbietet.

“Vom 05.-06. März, jeweils von 09:00-17:00h, bieten wir einen Online-Workshop zum Thema „Globale Probleme – globales Handeln – Umweltschutz als globale Herausforderung“ an.

Wir werden uns mit den globalen Zusammenhängen und Folgen der Klimakrise beschäftigen und überlegen, wie wir unser eigenes Leben nachhaltig gestalten können. Zu dem Workshop haben wir u.a. auch einen Gastreferenten mit viel Erfahrung im Klimaaktivismus eingeladen. Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenlos.”

Weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr hier: https://www.invia-international.de/ehemalige-co/workshops/


26.01.2021

Spendenaktion für ADES in Guayaquil

Die Coronapandemie und ihre Auswirkungen treffen auch die meisten unserer Partner*innen und Einsatzstellen im Ausland hart. Für die Einsatzstelle in Guayaquil, die Schule “Neues Jahrtausend”, wurde jetzt eine Spendenaktion gestartet. Die Ausschreibung zum Spendenaufruf findest du zum Download unter dem Bild.


07.12.2020

Kein Weihnachten in Moria – online Aktion

Im Rahmen unserer pax christi-Kampagne “Kein Weihnachten in Moria” zeigen wir Gesicht, denn seit Sonntag dem 2. Advent läuft die Online-Fotoaktion #keinWeihnachteninMoria.

Um die breite Unterstützung unserer Kampagne zu verdeutlichen und bekannter zu machen, brauchen wir eure Unterstützung:

  • Druckt das Plakat aus (Farbe oder schwarz-weiß – beides funktioniert) beigefügt an diese Mail oder unter https://aachen.paxchristi.de/ oder https://kein-weihnachten-in-moria.de
  • Macht ein Foto von euch /sich und dem Plakat, siehe Beispiel im Anhang
  • Postet das Foto auf all euren / Ihren Social-Media-Kanälen mit dem Hashtag: #keinWeihnachteninMoria
  • Schickt das Foto auch an uns (info@pax-christi-aachen.de). Wir teilen es auf der auf unseren Social-Media-Kanälen und leiten es an den Regionalverband Rhein-Main weiter.

Bis Weihnachten möchten wir die Foto-Aktion #kein Weihnachten in Moria weiterführen und den Druck auf die Entscheidungsträger*innen erhöhen, doch noch vor oder bis Weihnachten zu handeln und die Flüchtlingslager auf den griechischen Inseln zu evakuieren.

Außerdem haben wir in den vergangenen Wochen alle MdB’s und MdL’s aus dem Bistum Aachen angeschrieben – bisher haben wir keine nennenswerten Rückmeldungen bekommen.

Über weitere Aktionen und Veranstaltungen im Rahmen der Kampagne halten wir euch auf dem Laufenden.

Wir freuen uns, wenn ihr euch beteiligt, eigene Aktionen durchführt oder uns eure Ideen mitteilt.